NRW Ticket

    Zu Not kann man auch ohne Ticket fahren.
    http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/09/22/funfhundert-euro/
    Ich werbe gerne (einfach kurze PM an mich) für:
    - vdi - Verein deutscher Ingenieure
    - DKB (Deutsche Kredit Bank) - kostenloses Geldabheben an allen Automaten weltweit
    - Unitymedia - DSL mit bis zu 128 Mbit/s
    @henn - Der ist noch gültig bis zum 31.3.
    Das Problem ist, wenn man jetzt länger als bis zum 31.3. nicht an dem Ort ist, wo das neue Ticket ankommt, dann kommt man auch nicht mehr mit dem Ticket dort hin ;)

    Also ein echtes Problem ist es ja, wie man im Lawblog lesen kann nicht - aber bereitet doch unnötige Unannehmlichkeiten ;)

    Übrigens: Wenn man den Perso nicht dabei hat und sich rausstellt, dass man ein Ticket hat muss man zwar die erhöhte Beförderungsgebühr nicht zahlen, dafür aber 80€ für einen Polizeieinsatz, da diese dann kommen muss um die Personalien zu erheben..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nasenbär“ ()

    Mir wurde mal mein Geldbeutel gestohlen, aber genau zu dem Semesterwechsel, so dass ich zwar Führerschein/Perso etc. weg hatte, jedoch hatte ich (da noch nicht in diesem drin) den neuen gültigen Studienausweis noch.
    Wurde dann im Bus von einer "netten" Dame kontrolliert: Ihr zeigte ich den Studentenausweis, jedoch einen Lichtbildausweis konnte ich nicht nachlegen. Ich zeigte ihr noch den Originalwisch von der Polizei(von vor 5 Tagen), dass meine ganze Sachen gestohlen(mit Auflistung etc.) worden sind und es hat sie einen Scheiss interessiert! Kein Spaß!
    Ende von der Geschichte: Ich musste 5 Euro Bearbeitungsgebühr zahlen für etwas wofür ich nichts konnte.

    Naja, ich kann noch mehr Geschichten von diesem "netten" Busunternehmen erzählen...

    P.S: Diese Dame scheint aber auch innerhalb des Unternehmens nicht gerade viele Anhänger zu haben, letztens hat erst ein Busfahrer nach einer etwas lauteren Diskussion mit ihr den Stinkefinger gezeigt.
    also ticket nachzeigen kostet immer 5-7,50 € bearbeitungsgebühr ob man jetzt einen hat oder nicht. und zwar jedes mal wenn man "erwischt" wird. es gibt keinen zettel für hin- und rückfahrt :maul:

    gab* schrieb:

    also ticket nachzeigen kostet immer 5-7,50 € bearbeitungsgebühr ob man jetzt einen hat oder nicht. und zwar jedes mal wenn man "erwischt" wird. es gibt keinen zettel für hin- und rückfahrt :maul:
    es gibt jedoch einen zettel für die gesamte aktuelle Fahrt. Dabei sollte man aber beachten, dass ein Unterschied zwischen DB und privaten Zügen besteht. Den Kontrolleur gegebenenfalls darauf aufmerksam machen, dass man das letzte Stück beispielsweise mit der NWB (NordWestBahn, wie in meinem Falle) fahren muss. Ein weiterer Wisch ist dann fällig.
    na ja, unser ticket läuft ja erst am 31. aus. bis dahin können wir ja noch fahren. Das sind noch 22 Tage. Ich verstehe allerdings die Leute, die jetzt daheim sind und ihren Briefkasten nicht leeren können. Das wird mich auch betreffen.
    Was ich seltsam finde ist dass man das NRW-Ticket nicht in die tolle Bluecard einfügen konnte. Jetzt haben wir ja wieder so einen Papierwisch. Hätte man das NRW-Ticket nicht auf dem Chip integrieren können. Die DB Mitarbeiter haben doch eh immer so ein Omni-Ich-lese-alles-Lesegerät am Start.
    Der einzige Vorteil der Blucard ist doch, dass ich bargeldlos in der Mensa bezahlen kann. Zum anderen muss man bei einer Klausur nicht mehr den Perso hinlegen.
    Die werden es womoglich eventuell vielleicht absichtlich machen, es so spät zu versenden. Haben wir kein Ticket, werden entweder ein Verwarngeld oder aber die normalen Tarife fällig. Somit verdienen die gleich doppelt bis dreifach.

    Otta schrieb:

    Was ich seltsam finde ist dass man das NRW-Ticket nicht in die tolle Bluecard einfügen konnte. Jetzt haben wir ja wieder so einen Papierwisch. Hätte man das NRW-Ticket nicht auf dem Chip integrieren können. Die DB Mitarbeiter haben doch eh immer so ein Omni-Ich-lese-alles-Lesegerät am Start.
    Die Integrierung des NRW-Tickets in die Blue-Card hätte laut "Karman" (dieses komische Flugblättchen ;)) für die Aseag Investitionen in Millionenhöhe zur Folge gehabt, scheinbar können deren Lesegeräte doch nicht so viel :D