bonding engineering competition

Online Petition gegen ACTA

    Online Petition gegen ACTA

    Hi Leute,
    ich weiß ihr alle habt mit Klausuren zu tun, aber bitte nehmt euch 10 minuten um euch über ACTA schlau zumachen. In diesem und vielen anderen Videos wird erklärt was ACTA macht und warum es das Internet verändern wird.

    http://www.youtube.com/watch?v=yWqta3S9vcc

    In folgendem Link ist eine Online Petition die den Verantwortlichen in Brüssel vorgelegt werden soll um ihnen zu zeigen, dass ein Großteil des Volkes Gegen dieses Gesetz ist. Alles was ihr machen müsst, ist euren Namen und eine E-Mail Adresse ein zu tragen.

    avaaz.org/de/eu_save_the_internet_spread/

    Bitte verbreitet diesen Link auf Facebook, Studi, Twitter, per E-mail, in Foren oder wo ihr sonst noch aktiv seid.

    Liebe Grüße
    David

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Dubai“ ()

    Online Petition, wie ich es vermisst habe.
    Du weißt wer du bist, woraus du gemacht bist. Lernen liegt dir im Blut. Kämpfe nicht dagegen an. Du hast nicht für dein Land gelernt, du hast für dich selbst gelernt. Gott kann das nicht ungeschehen machen. Wenn man dich zwingt, ist lernen so einfach wie atmen.
    einfach den Link kopieren und nicht draufklicken...

    Nutzer brauchen keine Privatsphäre weil sie nichts zu verbergen haben, aber die Verhandlungen sind streng geheim. Was haben die zu verbergen. Ich freue mich da schon drauf!
    Edit: die sind da bestimmt übelst am Filesharing!!!

    Dubai schrieb:

    Sry, überall wo ich die links noch gepostet hab funktionieren sie, warum auch immer, aber wie Ini schon sagte, einfach kopieren anstatt klicken, dann klappts

    Oben hast du aber einen Link reinkopiert, den du wahrscheinlich aus deinem GMX-Postfach hast. ;) Nimm einfach den Originallink (das gleiche in grün mit SSL).
    Music is the perfect type of art. Music can never reveal its ultimate secret. -- Oscar Wilde
    Wenn ich mir den Text bei der Petition durchlese koennte es sich dabei auch um den Klappentext eines neuen Strategiespiels handeln. "Zeigen Sie erneut wie maechtig ihre Stimme ist und stellen Sie sich gegen die Bedrohung." Gibt es oeffentlich einsehbare Gesetzesentwuerfe? Wuerde gerne mal etwas objektives, faktisches lesen statt dieser Internethetzjagd auf die Politik bevor ich mich entscheide.
    Sic Parvis Magna
    Der Link von der Tagesschau ist total gut gemacht. Sehr informatives FAQ. Am Besten gefaellt mir wie der BEschluss in der VErsammlung fuer Fischeri und Agrarfragen einfach zwischendrin einmal durchgezogen wurde. Echt krasse Sache. Aber generell bin ich dafuer, das jeder sein GEdankengut schuetzen kann und Raubkopien, Filesharing etc schneller unterbunden werden ( ohne Leute gleich mausearm zu machen oder in den Knast zu werfen ). Deswegen bin ich in diesem Fall total unentschlossen, gerade weil man hier nich total neutral sein kann. Entweder man ist dafuer und protestiert mit oder ist automatisch dagegen. Mein Wunsch waere einfach ein ueberarbeiteter, klarer Entwurf, der in Zusammenarbeit mit Juristen gemacht wird ( Jedes bundesweit geltende Gesetz muss eh durch die Jurikative und europaeische Gesetze, die dem Bundesgesetz widersprechen sind hinfaellig ). Ich versthe die Entruestung der Leute, aber erstens war klar, dass es irgendwann so kommt, gerade wenn man sich die Videospielindustrie anschaut die horrende Verlust auf der Plattform PC verzeichnen und zweitens ist es ja jedermanns Recht sein GEdankengut schuetzen zu lassen und gegen Geld zu verteilen.
    Sic Parvis Magna
    ACTA betrifft aber nicht nur das Internet/geistiges Eigentum. Auch Handel mit Generika oder genetisch verändertem Saatgut ~kann~ (das ist das Problem: kann. Da sagen dann viele wieder wird ja nicht, aber dann sowas auch nicht festgeschrieben werden) davon betroffen oder gar ganz eingeschränkt werden.

    Hier mal der erstbeste Link zu ACTA+generika suche:
    apotheke-adhoc.de/nachrichten/…gefaehrdet-generikahandel

    Ein Zitat daraus:
    "Denn laut ACTA sollen Zollbehörden von sich aus tätig werden und die Freigabe verdächtiger Waren aussetzen können – auch auf Antrag von Originalherstellern."
    Und nun stellt euch mal vor, wenn es beim Zoll zugehen würde wie bei Youtube. Wo jeder behaupten kann er hätte Rechte an etwas und es wird ungefragt gelöscht, ohne weitere Kontrolle.
    Es ist durchaus schon vorgekommen, dass da Hater sogar mit Googlebar nichtexistierenden Firmen Rechte an etwas gemeldet haben und weg waren die eigentlich freien Videos


    Und im Bereich geistiges Eigentum dürfte der Chilling Effect das aus bedeuten für Seiten wie 9Gag, isnichwahr, bildschirmarbeiter, oder was auch immer ihr benutzt.
    Vor 5 6 7 Jahren gab es mal Abmahnungen gegen große deutsche Lyricsseiten. Was zur folge hatte, dass es innerhalb kürzester Zeit keine deutschen Seiten mehr gab. Und selbst heute sind die meisten deutschen Lyricsseiten unter .com oä zu erreichen, und nicht unter .de
    Warum die "Äppp"Krankheit noch viel schlimmer ist, als Microsoft es je war
    ---
    Engineering is the art of modelling materials we do not wholly understand, into shapes we cannot precisely analyse so as to withstand forces we cannot properly assess, in such a way that the public has no reason to suspect the extent of our ignorance.
    - Dr AR Dykes
    British Institution of Structural Engineers, 1976.

    Starbuck schrieb:

    [...]Deswegen bin ich in diesem Fall total unentschlossen, gerade weil man hier nich total neutral sein kann. Entweder man istdafuer und protestiert mit oder ist automatisch dagegen. Mein Wunsch waere einfach ein ueberarbeiteter, klarer Entwurf, der in Zusammenarbeit mit Juristen gemacht wird ( Jedes bundesweit geltende Gesetz muss eh durch die Jurikative und europaeische Gesetze, die dem Bundesgesetz widersprechen sind hinfaellig ). [...]
    Gegen ACTA sein, heißt ja nicht, gegen jede Form des Urheberrechts zu sein. Nur so geht es halt nicht, zumal auch der "Bildungsprozess" von ACTA undemokratisch war. Insofern ist ACTA einfach zu scharf, schlecht umgesetzt und von den falschen Leuten ausgedacht (oder es fehlten zumindest Gegengewichte). Denn es wird im Sinne von Niemandem sein, ein so stark restriktives Werkzeug zu formen. Selbst die Lobbyfüchse könnte sich ja gar nicht mehr heimlich treffen :D

    Das Potential von ACTA ist einfach unberechenbar und gefährlich. Und wenn man dann überlegt, dass so Leute wie der Oettinger in der EU mitarbeiten und dort solche Entscheidungen mittreffen: Da fehlt jede Expertise, selbst die Grundzüge des Internets sind denen doch unbekannt. Schlimm wirds, wenn der Pfeiffer noch seine Finger ins Spiel bekommt.

    Die Medien sind m.E. trotzdem zu Stumm und das liegt sicher auch an einem gewissen Eigeninteresse.
    super Uni, super Stadt, super Forum
    supergeil.
    sagt mal Leute, wer glaubt denn noch an den Weihnachtsmann? der Eigentümer der Rechte kriegt rein garnichts! Die daran Verdienen bzw. über ACTA verdienen wollen sind doch die Vermittler/ Makler! :ditsch:
    Durch die Liebe und den Tod berührt der Mensch das Unendliche.>>Ich bin der Herr meines Schicksals: Ich bin der Kapitän meiner Seele.<<

    Dropbox
    500MB EXTRA!!!
    starbuck trifft den nagel auf den kopf. man wurde bis jetzt kaum neutral zu den inhalten informiert. dieses video, was zu beginn überall rumgegeistert ist, war ja auch nicht wirklich ohne vorbehalte und bis zu dem tagesschau link habe ich auch noch nichts gefunden, wo die quelle mal wirklich neutral sein dürfte.

    wobei ich mich noch immer frage, wie man das durchsetzen will. das ist doch wieder so eine typische sache, wo auch alle mitgliedsstaaten ratifizieren müssten. die EU dürfte bei sowas - wie sooft - nur eine richtlinienkompetenz haben und daher müssen die ganzen regierungen da ja zustimmen und wenn es bei der hälfte abgelehnt wird, wäre es ja prinzipiell wieder mit einigen hintertüren versehen.

    aber gerade dieser punkt mit günstigen medikamenten wird ja auch ohne acta genug behindert, aber vieles ist schon überzogen, wobei ich diese geheimnistuerei über viele jahre für wirklich nicht hinnehmbar halte.
    Nachhaltiger wäre es natürlich, den Leuten bewusst zu machen, dass Kunst (um die es ja vorrangig gehen soll, neben Industriepatenten) einen anderen Stellenwert hat, als sie sich immer und überall mit einem Klick für lau besorgen zu können.
    Ich finde es asozial und auch respektlos bspw. Musik unentgeldlich zu beziehen. Da das allerdings eine moralische Schuld ist, finde ich es genauso falsch solche Leute wie Mörder zu behandeln und ein wichtiges Grundrecht zu verletzen. Besonders finde ich, dass es einen sehr faden Beigeschmack hat, dass solche Beschlüsse unter Ausschluss der Öffentlichkeit einfach still und heimlich durchgebracht werden sollten.
    Da wächst ein riesiges Maß an Empörung. Wer Wind sät wird Sturm ernten; ich finde es richtig, dass gegen so eine Unverfrorenheit demonstriert wird, gerade in unserer Milchbubiegeneration. Wofür sollten wir auf die Straße gehen wenn nicht dafür, das Internet ist Globalstaat, da gehört keine Zensur hin.