Desktop-PC mit SSD kaufen?

  • Hardware

    Desktop-PC mit SSD kaufen?

    Hallo, ich plane grade mir einen Desktop-PC anzuschaffen und suche einen, in welchem bereits eine SSD verbaut ist. Optimalerweise ist da dann schon Win 7 drauf.

    Ich habe ansonsten keine besonderen Ansprüche an den Rechner, ein Blu-Ray Laufwerk wäre sicherlich nicht verkehrt, und leise sollte er sein. Ich brauche ihn aber nicht zum Zocken.

    Ich tue mich grade sehr schwer damit einen fertigen PC zu finden bei Amazon o.ä., wo eine SSD drin ist. Vielleicht hat jemand Tipps? Danke

    Achja der Preis sollte definitiv unter 1000 Euro liegen.
    Geh in einen Der Computerläden im Templergraben, optimalerweise in mehr als einen, und lass dir jeweils ein Angebot nach deinen Wünschen machen. Die bauen dir den auch zusammen. Windows würde ich an deiner Stelle lieber über die Uni beziehen, da es kostenlos ist.
    Deine Ansprüche solltest du bei HiQ für knapp 600 zusammengebaut bekommen. Dann hast du auf jeden Fall volle Garantie und ordentlich Dampf bekommst du für den Preis auch.
    Ich werbe gerne (einfach kurze PM an mich) für:
    - vdi - Verein deutscher Ingenieure
    - DKB (Deutsche Kredit Bank) - kostenloses Geldabheben an allen Automaten weltweit
    - Unitymedia - DSL mit bis zu 128 Mbit/s
    frag in nem hw forum, sag dein budget und lass ihn dir bei bora bauen ohne os oder frag nen kumpel ob der das macht

    ein 600€ pc mit ssd naja, muss jeder wissen, ein 1000€ pc mit ssd hat halt deutlich mehr saft
    soll ein Monitor auch mit rein in die 1k€ ?

    Wenn der PC leise sein soll, such dir auf jedenfall nen guten und großen CPU Kühler aus und nicht sowas wie den boxed
    Home Taping Is Killing Music

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „blubie2“ ()

    Ich rate dir dringenst davon ab, einen "Fertig PC" zu erwerben. Da stimmt Preis-/Leistung meist vorne und hinten nicht. Außerdem ist dort meistens ein OS dabei, was als Student überflüssig ist. Mal ganz davon abgesehen, was für sinnloser Trash größtenteils auf einem Fertigrechner vorinstalliert ist. :huh: Wie schon erwähnt: Informiere dich im Internet oder lasse dich in Hardwareläden beraten. Falls du dir das Zusammenbauen nicht zutraust, was wirklich nicht allzu schwierig ist und sogar Spaß macht (wenn du kein absoluter Grobmotoriker bist), wende dich an Bekannte oder einen Computerladen. Falls du die Komponenten im Internet kaufst, bauen dir die meisten Shops den PC für 10 - 20 Euro zusammen.

    Ich lege dir mal computerbase.de ans Herz. Dort ist man gut beraten. Ich denke, dass ein Multimedia PC am besten auf deine Bedürfnisse zutrifft. Ansonsten eröffne dort mal einen eigenen Thread und lass dich individuell beraten.

    computerbase.de/forum/showthread.php?t=336072

    Grüße,
    Eyescream
    * i5-2500K
    * 16 GB RAM
    * HD 6870 (Mittelklasse)
    * 120 GB SSD (550/515 MB/s)
    * gescheites Mainboard
    * super gedämmtes Gehäuse
    * extrem leiser Kühler
    ---> nahezu lautloser Rechner

    < 900 € inkl. opt. Laufwerk und Tastatur. Nur damit du mal ungefähr eine Vorstellung davon hast, was du für die Kohle bekommst.
    als SSD würd ich ne 830 empfehlen oder halt ne m4, musste halt gucken ob du mit 120gb hinkommst, ansonsten 240gb oder 120gb + externe
    als graka kannste auch ne kleinere dafür passive nehmen, bei cpus gibts da nicht schon die ivys?
    16gb hmm also 8 gehen auch, würd eher noch die CPU ne Nummer drüber nehmen.
    Home Taping Is Killing Music
    Ich würde ihn auf jeden Fall selbst zusammenbauen.
    Habe ich vor kurzem auch geamcht (zum ersten Mal, ohne Hilfe... Bei Youtube gibts tausende Tutorials)

    Wenn du nichts zocken willst dann würde ich keine Grafikkarte einbauen,
    spart Geld und dein PC ist auch schön leise.

    Ich habe einen i5 2500K, der Grafikchip kann schon ne ganze Menge.
    Gedämmtes Gehäuse, ordentlichen CPU-Lüfter, SSD...
    und die Kiste ist fast nicht zu hören! (War mir auch sehr wichtig)

    Alles für ca. 600€
    sick sig
    Danke für die Infos.

    Habe noch mal diesen MSDNAA Dingens gecheckt und zur Sicherheit Win 7 runtergeladen, da ich ab Sonntag nicht mehr eingeschriebener Student bin. Kann man das Betriebssystem denn dann trotzdem noch weiternutzen? Und wie lang? Und weiß jemand, für wie viele Rechner so eine Lizenz nutzbar ist?

    Die Idee mit dem Zusammenbauen bzw Bauen lassen ist natürlich sinnvoll. Allerdings wohne ich nicht mehr in Ac und muss also dann in meiner neuen Stadt nach einem vernünftigen Laden gucken.
    Das Windows darfst du weiternutzen!
    Lad dir noch alle anderen Sprachen und Bit Versionen! Außerdem auch die ohne SP1

    Pro Lizenz ein Rechner, jede Sprach- und Bitversion ist aber eine Lizenz. Du hast hinterher ca. 10 Keys, die alle untereinander kompatibel sind. Hauptsache du sicherst die nötigen ISO Dateien, denn die Downloader funktionieren nur einmal.

    Ansonsten baut z.B. auch Alternate zusammen. Ist nicht mehr soo teuer. Selber machen ist aber immer ne sicherere Sache. Gedämmtes Gehäuse, naja. Dann lieber ein guter CPU Kühler und gleich ne ordentliche gekühlte Grafikkarte, da kann man auch viel Noname Schund mit ein bisschen Gummi finden in den Shops, das geht dann dort als "gedämmt" durch.

    pcgameshardware.de/aid,661819/…Anzeige/Komplett-PC/News/

    Wenn man partout nicht basteln will (die Komponenten sind einzeln aber mittlerweile deutlich günstiger).
    Was ich dir ans Herz lege: Kauf dir die aktuelle c't. Da sind wieder ne Menge wirklich gute Tips drin! Und die Testen auch Regelkurven von Lüftern etc.!
    super Uni, super Forum, super FAQ.
    In o.g. genannten FAQ werden fast 6σ der im Forum gestellten Fragen zu Studentenangelegenheiten geklärt.