Maschboard Series of Poker

  • Einer hatte eine Idee und wir werden die Idee mal ausweiten...
    Demnächst wird die Maschboard Series of Poker starten. (Abgeleitet vom großen Poktertournier, World Series of Poker)


    Wird werden ein Poker Tournier mit, je nach Mitspieleranzahl, mit mehreren Vorrunden und einem Finale, der besten aus der Vorrunde starten.


    Gespielt wird Texas Hold'em. Die Regeln findet ihr hier.


    Jeder Teilnehmer zahlt einen bestimmten Betrag in die Kasse. Die letzten 5 bekommen dann einen Geldpreis.


    Die Idee ist, die Spiele in einer Bar abzuhalten, der Atmosphäre wegen.
    Wenn sich genügend Spieler anmelden, können wir es auch groß aufziehen und mit den Bars etwas aushandeln.


    Zudem suchen wir noch eine Spielerin, die als Dealerin die Leiterin des Spiels wird.


    Postet doch einfach hier eure Ideen...

  • übrigens bin ich gegen mo wegen kern 2. gruppe und mi wegen GÜ-orgien bis in die morgenstunden ^^


    *edit*


    sonntag wäre übrigens gut. da ist die freundin gebügelt, die wäsche von der mami gewaschen, das protemonaie von papi gefüllt und man selbst ausgenüchtert worden :D

  • ich meld auch mal interesse an.
    sonntags abends oder donnerstags würd ich am passensten finden.
    //und fänds auch perfekt wenn da was mit ner kneipe/bar geregelt werden könnte. dat wär die richtige umgebung für son turnier

  • Jo die Idee ist echt super jetz wo gerad der Pokerboom ausgebrochen ist. Wär auch für nen Sonntag abend das is dann son guter Start in die neue Woche. Im Casino gibts ja au nen Poker Raum der nur an manchen Tagen genutzt wird vll kann man die au fragen ob man den vll anmieten könnte.

    I feel sorry for people who don't drink. When they wake up in the morning that's as good as they feel all day

  • joa weiss au garnich ob die das überhaupt machen könnte aber das wär natürlich perfekt der raum wird ja auch nur an 3 Tagen die Wochen benutzt, die restliche zeit is da ja dann einfach garnix los.

    I feel sorry for people who don't drink. When they wake up in the morning that's as good as they feel all day

  • Ich bin zuhause auch schon mit Spielchips aus Bars geflogen weil denen das zu "heiß" war....keine Ahnung wie das in Aachen ist...

    "60 Jahre NRW - das bedeutet: 60 Jahre Abitur für jeden!"- Harald Schmidt

  • ist den keiner in ner Verbindung? die haben doch meistens so Räume wo man so was machen könnte!

  • also isch würd auch mal interesse bekunden.


    könnte man das net auch in zB Aula I machen? Müssten halt nur die ganzen Stühle erstma zur Seite geschafft werden und n paar Tische aufgebaut. Aber das sollte ja das kleinere Problem sein.

  • Also, vom Prinzip her wären Verbindungen ideal. Die haben meist große Räume zwecks veranstaltungen und Convente.


    Man muss nur nen paar kennen. Für eine erste kleine Runde vorab könnts auch zu mir kommen. Bin zwar noch kein Verbindungsmitlgied, werde das aber in den nächsten tagen in die Wege leiten. Und solange ich zumindest zu beginn am tisch sitze spricht auch nichts dagegen.


    Alles andere müsste ich mal abklären.


    Und bezüglich zu ner Aula... find ich bisschen groß und kalt. Da würde mir die atmosphäre fehlen. Aber hätte den vorteil, das halt wirklich mehrer tabel auf einmal gespielt werden können.


    thorben

  • Thorben... ich denke, es wäre bestimmt OK, wenn ein paar mal bei uns gespielt wird. Aber 3 mal wöchentlich und das das ganze Jahr lang ist nicht drinne! Nacbbarn und Gitte!
    Mit Bier etc können wir sorgen... toiletten auch!


    Entweder müssen die Vorrunden an verschiedenen Orten stattfinden, bei uns können wirs auf ca. 10 - 15 tischen aufteilen. Was evtl nicht reichen wird. Oder man startet an verschiedenen Zeiten, aber an einem Ort.
    Ich sag mal, das Interesse ist bestimmt groß und mit min 300 sollte man rechnen. Dann wären das 10 / Tisch, 15 tische... d.h. 2 Spieltage für die Vorrunde, danach ist es kein Problem.


    Die Dealer/innen müssen auch bezahlt werden! Es stellt sich keiner 30 std hin und macht das umsonst! Ich glaube normal kriegen croupiers 15euro/std... aber das wäre schon ein bissl viel... Leute aus der Verbindung würden bestimmt gegen eine kleine Bezahlung Dealer machen. Die verstehen auch was von Texas Hold'em.


    Also wenn ihr alles planen wollt, dann könnt ihr uns als Spielstätte mal informieren, das kriegen wir bestimmt hin. Wobei die Lautstärke angemessen sein sollte! Wir haben ganz böse nachbarn, wenn man ZUUUUU laut ist, gibts ärger mit dem Ordnungsamt. Aber das müssen wir erstmal alles den Aktiven vorschlagen und schauen was Sie dazu sagen, wir spielen hier selber gerne Poker... naja, mal schaun wie die Planung von euch so läuft.


    Ich bin natürlich als Spieler sofort dabei, oder auch als Croupier, wenn man mir mehr als 5 euro die stunde gibt.

  • Also ich Poker mittlerweile schon fast ein Jahr, und einen Dealer braucht man wohl echt nicht.
    Es gibt ja nicht umsonst den "Dealer-Button".


    Um GEld zu spielen sit verboten, auch wenn man mit Chips spielt.
    Aber man könnte ja um Schoko Taler spielen. Ihr wisst schon, solche die man auch normaler Weise bezahlt.


    Ein Tunier zu organisieren düfte schwierig sein. Es kommen bestimmt immer mal wieder neue Leute dazu, oder andere haben keine Zeit.


    Zudem gibts schon die Aachen Open
    einfach mal bei pokerstrategy.de anmelden und im Forum gucken. Die spielen immer in einem Wohnheim am Klinikum.


    Also die Vorschläge mit Aula oder Casino sind absolut absurd. Es handelt sich immerhin um illegales Glückspiel. Es sei denn man organisiert sich bei der Stadt eine Genehmigung. Die gibts aber auch nur wenn man um Sachpreise spielt. Und denen einen von Schokotalern erzählen breingt auch nichts.


    Zudem sollte geklärt werden was gespielt wird:


    Also Texas Holdem ist klar, aber Limit oder No Lmit
    Sit and go, mit rebuy in oder ohne?


    Also lieber erstmal im kleine Rahmen spielen. Einfach ein paar LEute an den Tisch, schön 5 Taler buy in und dann the winner takes it all.

  • Also ich find nen Dealer net schlecht, würd aber auch nichts fürn Dealer bezahlen, aber vielleicht hat ja einer Spaß dran, Karten zu mischen :D


    Natürlich ist es verboten, um Geld zu spielen, aber wenn es um Geld geht, wird nunmal anders und "besser" gespielt. Sieht man ja beim Onlinepoker sehr gut, wenn es nur um Spielgeld geht, und man mit z.B. A K all-in vor dem Flop ist und dann von sagen wir mal 8 6 gecallt und geschlagen wird. Aber das kommt halt auch auf die Spieler an.


    Rebuy könnte man z.B. bis zu nem bestimmten Blind- oder Zeitlevel erlauben.


    mfg

  • Also die Idee ist echt klasse. Wäre auch dabei.
    Nur Karten und Chips kosten auch was oder wollen organisiert sein.
    Das Ganze zu Planen ist schon Arbeit.
    Viellleichtt sollte man ne Formular online stellen in das sich Interessenten eintragen können um dann etwa abschätzen zu können wie groß das Ganze wird.
    Bedingung man muss Maschbau (WirtingMB/CES) (in Aachen) studieren?
    Was wäre dann so eine Turnierbuyin? 10 Euro + 2 Euro fürs drumrum?