Ist die Erde flach?

  • Hi auch,


    mein kleiner Cousin hat mir ein paar interessante Fragen gestellt, die ich ihm nicht ohne weiteres beantworten konnte. Ich wollte mich daher mal im Internet schlau machen und einlesen, fand die Fragen aber durchaus ganz niedlich und vielleicht wollen einige hier ja auch ihren Senf dazu geben. Der kleine ist grad auf dem Flache Erde Hypetrain, ich muss mal schauen wie ich den davon runterbekomme.


    Ehrlichgesagt weiß ich bis heute nicht ob die Leute das mit der flachen Erde wirklich ernst meinen. Wie kann man sowas glauben?


    Fragen sind wie folgt:


    1 Warum sieht man auf der nördlichen Halbkugel 365 Tage im Jahr den Polarstern?

    2 Warum ist der Äquator trocken, obwohl wir uns mit knapp 1700 kmh um die Erdachse drehen?

    3 Warum sieht der Sternenhimmel (kleiner Bär) immer gleich aus?


    Falls noch weitere Fragen kommen, schreibe ich die hier rein. Falls ich zwischenzeitlich die Antworten finde, kommen die auch hier rein.


    Frohes Rätseln!

  • 1: die Parallaxe ist so klein (messbar, aber nicht fürs menschliche Auge), weil die Entfernung zum Polarstern (im Verhältnis zum Abstand zur Sonne) so groß ist.

    Durch die Eigenrotation der Erde entsteht ebenfalls fast keine Parallaxe, weil der Polarstern (im Verhältnis zu seinem Abstand zur Erde) so nah an der Rotationsachse dieser liegt.


    2. Wasser sammelt sich trotz Zentrifugalkraft nicht am Äquator, da diese (im Verhältnis zur Gravitationskraft) marginal ist. Aufgrund des Winkels der Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche bzw. die Atmosphäre kommt am Äquator die (übers Jahr gemittelt) höchste Strahlungsleistung pro Fläche an. Dadurch entsteht wärmeres (insbesondere tagsüber), zumal trockeneres Klima.


    3. wo oder wann soll das Sternenbild denn anders sein - an verschiedenen Orten auf der Erde oder zu verschiedenen Zeitpunkten im Jahr? Und geht es nur um das konkrete Sternenbild oder allgemein um den Sternenhimmel? Grundsätzlich gilt natürlich die selbe Logik wie bei 1..