Prof. Günther Schuh und sein E-Auto

  • Das hier ist nen E.Go Rant Thread, zurück zum Thema.

    Auflagen:

    Thermo, RT, Strömi, WSÜ

    Master:

    EAS, GdF, SeK, VK1, AEF, FT3, GDMS, SeKFZ, NFZ, FT1, FT2, MA

  • E.go steht kurz vor der Insolvenz. Heute gab es eine Mitarbeiterversammlung, in denen Schuh ursprünglich über das Insolvenzverfahren informieren wollte. Anscheinend ist aber heute morgen kurzfristig noch ein Investor eingesprungen und hat den Laden gerettet. Wird spannend wie das ganze weiter geht.

    Auflagen:

    Thermo, RT, Strömi, WSÜ

    Master:

    EAS, GdF, SeK, VK1, AEF, FT3, GDMS, SeKFZ, NFZ, FT1, FT2, MA

  • E.go steht kurz vor der Insolvenz. Heute gab es eine Mitarbeiterversammlung, in denen Schuh ursprünglich über das Insolvenzverfahren informieren wollte. Anscheinend ist aber heute morgen kurzfristig noch ein Investor eingesprungen und hat den Laden gerettet. Wird spannend wie das ganze weiter geht.

    Schade, dass der "Porscheschreck" nicht so in die Gänge kommt.

  • E.go steht kurz vor der Insolvenz. Heute gab es eine Mitarbeiterversammlung, in denen Schuh ursprünglich über das Insolvenzverfahren informieren wollte. Anscheinend ist aber heute morgen kurzfristig noch ein Investor eingesprungen und hat den Laden gerettet. Wird spannend wie das ganze weiter geht.

    die china Millionen sind ja auch noch unterwegs XD

  • Die Vorstände eines Unternehmens is halt immer eine eigene Geschichte, Vorstandsplätze sind wirklich die einzigen Stellen, an denen ein Unternehmen nicht spart, liegt halt auch daran weil sie das Unternehmen führen und damit auch einiges an Entscheidungsgewalt für die eigenen Gehälter haben, die Anteilseigner sind auch zufrieden solange das Unternehmen Gewinne einspielt. Sollte es ernsthafte Fehlentscheidungen gegeben haben, wird das auch Konsequenzen haben und der Markt reguliert das teilweise wieder, selbst in den Chefetagen (siehe Bayer-Monsanto).

    Es kommt auch mal vor, dass Vorstände z.B. auf ihre Gehälter verzichten, wenn sie schlecht gewirtschaftet haben.

    Außerdem, ob ein Winterkorn seine Arbeit gut oder schlecht gemacht hat, kannste als außenstehender überhaupt nicht beurteilen, dafür fehlt dir an Information, vielleicht hätteste in seiner Position auch für die Softwareschummelei gestimmt

    Hab eig. nicht die Absicht hier was zu dem ganzen Schuh Thema zu sagen, weil ich da schlicht nicht den Einblick habe aber bei der Aussage kann man ja nur den Kopfschütteln vor so viel Blindheit... da predigt ein Jünger aus der Bibel des Neoliberlismus. Und dann auch noch den Apologeten von so einer moralischen Bankrotterklärung wie der "Softwareschummelei" (Es ist Betrug, keine harmlose Schummelei) spielen. Aber Hauptsache gegen die bösen Zwangsgebühren wettern.

  • Hab eig. nicht die Absicht hier was zu dem ganzen Schuh Thema zu sagen, weil ich da schlicht nicht den Einblick habe aber bei der Aussage kann man ja nur den Kopfschütteln vor so viel Blindheit... da predigt ein Jünger aus der Bibel des Neoliberlismus. Und dann auch noch den Apologeten von so einer moralischen Bankrotterklärung wie der "Softwareschummelei" (Es ist Betrug, keine harmlose Schummelei) spielen. Aber Hauptsache gegen die bösen Zwangsgebühren wettern.

    Ok Boomer



  • ab Minute 17:15 glaubt er selber nicht wirklich an einem Erfolg seiner Firma...

    ja habe ich auch angehört...prof. schuh wird immer eine überhebliche Arroganz zugesprochen, wenn ich mir aber seine Interviews etc anhöre finden ich ihn total sympathisch und auf dem Boden geblieben. Ich finde sogar er schätzt ziemlich stark, wie weit er mit e.go in dem Haifischbecken der Automobilindustrie gekommen ist. Und reflektierend zu sagen, ist das schon eine top Leistung. Ganz egal wie das ausgeht..