Ipad Pro - Allgemeine Fragen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wir benötigen deine Hilfe!

- Du hast im maschboard hilfreiche Tipps aus den letzten Jahren gefunden? Dann teile auch deine Erfahrungen (Lerntipps, Klausuraufgaben, etc.) nachdem du die Klausur geschrieben hast und eröffne einen neuen Thread!
- Dir fällt auf, dass Vertiefungsfächer nicht mehr existieren oder umstrukturiert worden sind? Dann teile uns die neuen Fächer im Feedbackforum mit!
- Dir fallen nervige Posts & Werbung auf? Dann werde Moderator und melde dich per PN bei Sebastian :)
- Du hast Verbesserungsvorschläge? Dann teile uns dies im Feedbackforum mit!

Weitere Informationen findest du im hier

  • Ipad Pro - Allgemeine Fragen

    Hallo alle zusammen,

    In letzter Zeit überlege ich ernsthaft mir für den Uni Alltag ein Ipad Pro (10,5") anzuschaffen und gedenke damit Block und Stifte nahezu vollsändig zu ersetzen!
    Als Hiwi sehe ich neulich vor allem viele jüngere Semester zunehmend mit Ipad/Surface in meinen Übungen und bin immer wieder erstaunt darüber, wie gut die Stifterkennung und Software inzwischen ist.
    Allerdings müsste ein solches Gerät meinen eher hohen Ansprüchen gerecht werden, bevor ich knapp unter 1000€ ausgebe, denn mir fallen durchaus auch andere Dinge ein, in die ich mein Geld investieren kann. Deshalb würde ich Euch gerne einige Fragen stellen, in diversen Foren finde ich leider keine guten Antworten auf meine eher spezifischen Fragen. Da ich einen Windows Desktop Computer und einen Laptop besitze ist das Surface für mich keine Option, vor allem aber, weil mir die geringfügig höhere Latenz des Stiftes im Vergleich zum Ipad nicht gut genug vorgaukelt, Stift und Papier zu sein.
    Soviel vorab, besonders folgende Fragen stelle ich mir zum Ipad:

    1) Welche (wirklich sinnvolle) Software gibt es, die den Uni-Alltag mit dem Ipad erleichtern/bequemer machen? Primär möchte ich das Ipad als Ersatz für den College-Block und Stifte nutzen, allerdings rechtfertigt das allein längst noch nicht den hohen Preis. Für was nutzt Ihr das Gerät sonst? Hält das Ipad einen ganzen Lerntag aktiv aus, ohne geladen werden zu müssen? Ist es möglich/wirklich komfortabel, z.B. in der Klausurenphase sämtliche Übungen auf dem Tablet aufzuschreiben, statt auf Papier?

    2) Wie einfach ist das Übertragen von Medien auf das Gerät? Ich pendel beinahe jedes Wochenende in die Heimat (ca. 3 Stunden Zugfahrt) und gucke auf der Fahrt oft Filme/Serien, welche ich heruntergeladen habe. Ich glaube mein größtes K.O. Kriterium für ein Gerät dieser Preisklasse wäre wohl die mangelnde Fähigkeit, innerhalb weniger Minuten eine .mkv Filmdatei "mal eben so" von einer externen Festplatte auf das Ipad zu ziehen um die Zugfahrt weniger langweilig zu gestalten. Klar, man kann die Datei konvertieren und via iTunes auf das Gerät synchronisieren, nur ist mir das einfach viel zu umständlich, als dass ich mir die Mühe gebe würde! Zumal mir meistens erst kurz vor der Zugfahrt einfällt, noch schnell ein paar Folgen/Filme zu kopieren...
    Als Student nutze ich Office 365, insbesondere dem 1TB Onedrive Speicher. Hat jemand Erfahrungen, mit einem Ipad und der Synchronisation des Onedrive-Ordners? Weiß jemand, ob man mit dem File Explorer im kommenden IOS11 genau so leicht auf Daten zugreifen kann, wie in Windows/Mac?
    Hat jemand eventuell ein ähnliches Problem, oder besser: eine gute Lösung?

    3) Gibt es Features, die Ihr wirklich vermisst und die Eure Nutzungsmöglichkeiten ernsthaft einschränken? Meist fallen einem fehlende Features erst im Laufe der Zeit auf und ich möchte nicht nach kurzer Zeit bereuen, so viel Geld für ein Ipad Pro ausgegeben zu haben, welches Dies, Das und Jenes nicht beherrscht. Mir ist dabei bewusst, dass IOS nicht den vollen Windows/Mac Funktionsumfang besitzt, allerdings geht es mir ja primär darum ein Gerät für Uni-Anwendungen zu haben und Notfalls besitze ich ja noch einen Laptop/Desktop, falls ich komplexere Computer-Programme nutzen muss.

    4) Wie gut ist die Synchronisation mit Nicht-Apple Geräten? Ich besitze wie bereits erwähnt zwei PC's und zudem ein Android-Phone und werde in absehbarer Zeit auch nicht zum Apfel wechseln, da ich mit meinen Geräten zufrieden bin. Klappt die Synchronisation von Mail und Kalender (Google-/Unikonto) ohne Probleme? Wie gut kann man Onedrive oder ggfs. Google Drive auf dem Ipad nutzen?

    5) Welche Erfahrungen habt Ihr ansonsten mit einem Ipad gemacht, die meine Kaufentscheidung positiv, sowie negativ beeinflussen könnten?

    Ich hoffe, mein etwas längerer Thread stört keinen von Euch, ich bin für jede ernsthafte Antwort sehr dankbar.
    [Hier könnte Ihre Signatur stehen]
  • Also ich habe mir vor ca. 1 Jahr ein iPad Pro gekauft und es auch ein Semester lang als Collegeblock- Ersatz genutzt. Momentan bin ich wieder auf Stift und Papier umgestiegen, weil ich besser damit klarkomme. Hat aber nichts damit zu tun, dass das iPad nicht das geschafft hat, was ich wollte.
    Eher die Tatsache, dass ich mit Stift und Papier besser klarkomme.

    Dennoch nutze ich das iPad täglich. Nicht mehr als Ersatz, sondern als Ergänzung. Aber ich kenne viele, die auch immernoch nur das iPad für die Uni benutzen.


    1) GoodNotes ist eine gute Software. Gibt auch genug Tutorials auf Youtube etc. Die Software kann wirklich alles. Perfekt zeichnen. Bilder einfügen etc. Gerade Linien oder Kreise etc. sind kein Problem. Mir fehlt nur das Zeichnen von sauberen Kreissegmenten oder Bögen etc. Das muss man dann "per Hand" machen, was halt nicht so sauber wird. Aber das war zu verkraften.
    Man kann auch einfach andere Dokumente in die Software importieren und diese bearbeiten. Seien es Altklausuren oder irgendwelche Skripte.
    Es gibt auch eine Desktop Version von dieser Software. Darüber ist der Import auch am PC möglich. Ich habe aber ein MacBook und weiß daher nicht, wie das mit einem Windows PC ist. Ich nutze zur Synchronisation iCloud.

    2) Ich nutze Amazon Prime und speichere die Filme/Serien einfach ab, wenn ich auf der Zugfahrt etwas gucken will.
  • Ich kann dir zum Punkt 2 und 4 etwas sagen:

    Onedrive läuft ohne Probleme!
    Soweit ich weiß wird das iOS11 Filesystem primär für die Cloud gelten, also wirst du es nicht sowie unter Windows haben.
    Die Synchronisation läut tadellos.

    Bezieht sich alles auf iPhone, aber da gibt es ja keinen Unterschied in den von dir genannten Punkten.

    Und bzgl. der MKVs verabschiede dich davon. Es ist nur lästig. Ich kenne keinen, der das iPhone/iPad sowie du nutzen würde. Die meisten nutzen halt Amazon Prime wie maschi66 oder Netflix.
  • Besitze zwar nur ein altes ipad 4, mkv Dateien lassen sich aber problemlos mit der App PlayerXtreme abspielen. Die Datenübertragung geht mit iTunes recht flott, aber es bleibt halt trotzdem itunes
  • Ich würde auch ein Surface nehmen. Alleine das Dateisystem (so gut das beim iPhone passt), schränkt einen doch sehr ein. Ich hatte zwar nur mal das "kleine" iPad, aber alleine mit mehreren PDFs zu hantieren finde ich ziemlich nervig.

    Das Surface kannst du halt auch als Desktop-Ersatz / Notebook-Äquivalent nehmen, aber iOS kann OSX, Windows oder Linux nie ersetzen. Und ein Urlaub ist von dem gesparten vermutlich auch noch drin...

    Wenn du Stift und Papier ersetzen willst würde ich fast sagen, warte bis sowas wie das remarkable rauskommt und auch gut funktioniert.
  • Früher im Studium hatte ich das iPad immer für Skripte und Handbücher genutzt. Klappte prima, egal was für ein Tablet. Ich fand es trotzdem übersichtlicher das gedruckte Skript zu verwenden. Trotzdem habe ich am Ende nur noch mit dem iPad gearbeitet.

    Die Dateiverwaltung ist ziemlich gut geworden, ich nutze selber Documents. iOS11 wird noch einige Neuerungen bringen, was die Dateiverwaltung und Übergab zwischen den Apps angeht. Das Surface finde ich persönlich nicht so toll, es sei denn man nutzt wirklich kein Notebook mehr. Und dann wird auch es auch ganz schön teuer.

    Ich bestelle mir nun das iPad Pro und verkaufe das Air 2. Die Latenz hat sich von 90ms auf 20ms reduziert und das sieht man.

    Für Video nutze ich Infuse!
    Hallo, ich bin der Maschboard-Admin!
  • LifeisGood schrieb:

    @Maschboard

    Warum findest du das Surface Pro nicht toll? Liegt es nur an der Ästehtik, oder hat es Performance Hintergründe? Sry, mich beschäftigt gerade die Frage etwas selbst auch und will den Thread nicht kappern, aber ist ja auch nicht wirklich off-topic.
    Die Performance muss toll sein. Verfolge den einen oder anderen Blog, in dem Fotografen es als Notebookersatz nutzen. Ich habe auf der Arbeit einen Windows Rechner mit touch und finde Windows einfach nicht dafür gemacht.
    Ich trenne die Arbeit gerne zwischen Macbook und iPad auf. Beides hat Vorteile oder auch Schwächen. Generell hasse ich einfach mag ich Windows nicht sonderlich, somit bin sehr voreingenommen.

    Jeder sollte selbst herausfinden, ob einem das Surface oder eher das iPad (oder auch ein Galaxy?) mehr liegt. Ich persönlich finde das Surface von der Leistung her gut, die Software finde ich aber nicht gut. Zudem sehe ich das Surface auch eher als Nischenprodukt für den Profi ;)
    Hallo, ich bin der Maschboard-Admin!
  • Okay, vielen Dank für die zahlreichen und schnellen Antworten!

    @maschi66
    Die App Goodnotes sieht sehr gut aus, vielen Dank für den Tipp! Prime würde mir allerdings eher nicht reichen, da dort viele Filme die ich selbst besitze nicht vorhanden sind!

    @LifeisGood + Maschboard
    Nutzt du Infuse ähnlich wie ich es vor hätte? Die App macht nämlich scheinbar exakt das, was ich wollte! Wie lange dauert das Verschieben einer größeren Datei (mal exemplarisch 10gb) auf das Tablet?
    Finde es eher undenkbar, meine Sammlung nicht in irgendeiner Form auf dem Tablet zu nutzen, das würde ich wahrscheinlich sehr ausführlich während der "Probezeit" (Man kann das iPad innerhalb von 14 Tagen zurückgeben, oder?) testen.

    Was die ganze Surface Geschichte angeht:
    Unter anderen Umständen würde ich auf jeden Fall zum Surface greifen. Da ich jedoch ein potenteres Windows Ultrabook besitze und außerdem noch einen Desktop PC nutze, macht das Gerät für mich keinen großen Sinn.
    Ich bin alles andere als ein "Apple-Fanboy", aber nach kurzer Nutzung beider Geräte fühlt sich Win10 mit Touchscreen einfach "falsch" an (Kann es nicht ganz beschreiben, bin aber um ehrlich zu sein auch bei meinen PC's noch nicht ganz damit warm geworden...).
    Und die konkreten Latenzen habe ich mir nicht angeschaut, aber das alte iPad Pro fühlte sich imho schon nach einem sehr oberflächlichem Vergleich schneller an. Jedenfalls kann ich mir eher vorstellen auf dem iPad Mitschriften und Übungen anzulegen, als auf dem Surface. Außerdem sollte das neue iPad noch einen ticken schneller reagieren, laut Apple zumindest.
    [Hier könnte Ihre Signatur stehen]
  • Ich weiß es nicht. Ich habe keine mkv's. Nutze nur noch Netflix, Amazon Prime oder kaufe die Filme. Dann habe ich den Stress mit dem Verschieben nicht. Außerdem greift dein Argument nicht. Das Surface ist genauso gut einsetzbar. Aber wenn du es nicht magst, dann hol es dir nicht. Du wirst damit nicht glücklich werden. Eigentlich hast du ja schon die Wahl getroffen. Ich würde einfach im Store das ganze testen und wenn es dir gefällt kaufen. Dieses 14 Tage testen und zurückschicken, sollte immer vermieden werden, wenn es geht, finde ich. Einfach in den Apple-Store in Köln gehen. Lass dir das auch mal vernünftig zeigen. Ich persönlich mag Win 10 sehr und habe dadurch eine favorisierte Neigung zu Windows Produkten, aber als Consumer Tablet würde ich das iPad Pro nehmen. Für deinen Anwendungsfall....würde ich persönlich das Surface Pro nehmen und das Ultrabook seinlassen. Aber wie gesagt...das muss jeder selbst wissen. Oder gänzlich zum Sufrace Book Performance wechseln und dadurch alles haben :)
  • Durch das 120Hz Display und die geringe Latenz vom neuen iPad macht das Schreiben schon wirklich Spaß. Ich wollte eigentlich viel früher auf ein Surface oder iPad Pro umsteigen, die Latenz hat mich aber einfach wahnsinnig gestört. Es hat sich nicht wirklich nach Schreiben angefühlt. Beim neuen iPad fühlt sich das aber schon merkbar natürlicher an. Das war auch für mich das allerwichtigste Kriterium. Das Surface kam da nicht mit, auch wenn es flexibler ist. Zudem ist das iPad im Grundsatz immernoch ein Tablet und das Surface ein Notebook. Wenn man hauptsächlich ein Tablet will, fällt das Surface mMn schon raus.

    Das alte iPad schriebt mit rund 250MB/s, mein ich. Wärst also relativ schnell mit deinen 10GB. Wobei das halt nur rechnerisch ist. Praktisch kann das wieder ganz anders aussehen.
  • Ich habe seit Dienstag auch das 10,5" iPad Pro und die Latenz beim Schreiben ist schon wirklich extrem gut! Als App zum Mitschrieben und Kritzeln nehme ich Notability. Habe so ziemlich jede App im App Store getestet und diese war am besten. Bei Goodsnotes hat mich das blöde Kategoriesystem gestört, bei anderen (Notes Plus z.B.) wurde trotz Apple Pencil Eingaben mit den Fingern registriert.

    BTW: Die Latenz vom alten iPad Pro war bei 38ms, die beim Surface Pro 3 bei ca 86ms und die beim neuen iPad Pro bei 20ms.

    PS: Hab ein 10,5" silber mit 64GB abzugeben, da ich doch auf 256GB umsteigen will. Wer Interesse hat, PN an mich.
  • Marzee schrieb:

    Das alte iPad schriebt mit rund 250MB/s, mein ich. Wärst also relativ schnell mit deinen 10GB. Wobei das halt nur rechnerisch ist. Praktisch kann das wieder ganz anders aussehen.
    Solange er einen vollwertigen USB 3.0 Anschluss hat, wird das auch so schnell sein, sofern der Ausgeber auch so schnell ist.

    @Semme

    Ich habe jetzt echt nachgeguckt, weil mich das mit der Latenz auch interessiert. Das Pro hat 21ms Latenz. dancharblog.wordpress.com/2017…ity-interoperability-faq/
    Inwiefern diese Quelle zuverlässig ist, kann ich dir jedoch nicht sagen. Real soll er wohl bei 50ms liegen. Aber alles über 70 ist für mich persönlich eh nicht spürbar (zumindestens bei Spielen am PC, ob das auf diesen Use-Case übertragbar ist, weiß ich nicht):

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LifeisGood ()

  • Semme schrieb:

    Ich habe seit Dienstag auch das 10,5" iPad Pro und die Latenz beim Schreiben ist schon wirklich extrem gut! Als App zum Mitschrieben und Kritzeln nehme ich Notability. Habe so ziemlich jede App im App Store getestet und diese war am besten. Bei Goodsnotes hat mich das blöde Kategoriesystem gestört, bei anderen (Notes Plus z.B.) wurde trotz Apple Pencil Eingaben mit den Fingern registriert.
    Werde mich mal mit den Apps auseinandersetzen, grundsätzlich sehen die ja alle sehr gut aus...
    Kann man bei Notability das Gitter nach dem schreiben auch ausblenden/transparenter gestalten? Habe meine Notitzen am liebsten auf blankem Papier.

    LifeisGood schrieb:

    Marzee schrieb:

    Das alte iPad schriebt mit rund 250MB/s, mein ich. Wärst also relativ schnell mit deinen 10GB. Wobei das halt nur rechnerisch ist. Praktisch kann das wieder ganz anders aussehen.
    Solange er einen vollwertigen USB 3.0 Anschluss hat, wird das auch so schnell sein, sofern der Ausgeber auch so schnell ist.
    Den habe ich und meine Platten im Rechner sind auch relativ schnell! Die Frage ist nur, ob ich per Kabel die Daten überhaupt übertragen kann, immerhin unterstützt meines Wissens nach iTunes .mkv nicht.
    Weiß eventuell jemand ob bei Nutzung von Apps wie PlayerXtreme, Infuse oder auch VLC die Möglichkeit besteht, solche Dateien per Kabel auf das iPad zu übertragen?
    [Hier könnte Ihre Signatur stehen]
  • @lapsusman66:

    Ja bei Notability, kann man auch auf Blanko schreiben - habe ich auch viel lieber.

    Und ja bei den üblichen Player Apps kann man per iTunes Dateien "in die App" kopieren. Die haben dann quasi ein eigenes Dateiverzeichnis. Welche Apps das genau unterstützen weiß ich nicht, sie gibt es aber auf jeden Fall.

    IMG_0009.PNG
  • Semme schrieb:

    @lapsusman66:

    Ja bei Notability, kann man auch auf Blanko schreiben - habe ich auch viel lieber.

    Und ja bei den üblichen Player Apps kann man per iTunes Dateien "in die App" kopieren. Die haben dann quasi ein eigenes Dateiverzeichnis. Welche Apps das genau unterstützen weiß ich nicht, sie gibt es aber auf jeden Fall.
    Die Optionen mit dem Hintergrund kann ich also auch ändern, nachdem ich geschrieben habe? Finde ein Gitter beim schreiben nämlich durchaus sinnvoll, anschließend würde ich es aber ausblenden.
    Das mit iTunes klingt sehr praktisch!
    [Hier könnte Ihre Signatur stehen]
  • Ja genau, kannst das nachträglich ändern. Beim exportieren in z.B. eine PDF kann man den Hintergrund auch ausblenden lassen.
    Außerdem kannst du sogar den Stil von Schriften (Farbe, Dicke) nachher noch ändern. Wie gesagt, meiner Meinung nach die beste App :D